freelance pages Logo 2.0

Bezahlen Sie nur für das, was Sie weiterbringt - für direkte Anfragen

Seit neustem können Freiberufler auf freelance pages zwischen zwei Paketen wählen: dem einfachen, all-inclusive PREMIUM Paket und dem FREE Modus. Letzteres bietet Ihnen lediglich den kostenlosen Zugang für Ausschreibungen angefragt zu werden.

So funktionieren die neuen Optionen:

„Im Durchschnitt führt jede fünfte Anfrage zu einem Projektabschluss und damit zu einem Projekt, das genau zu Ihnen passt -  ohne Mittelsmänner. Premium lohnt sich somit immer, wenn Sie auf der Suche nach Projekten sind“ Von Kunden haben wir Feedback zu unserem bisherigen Pay-Per-Click Modell erhalten und dieses daraufhin noch einmal überdacht. Für jeden Profil-Klick zu bezahlen schien manchem eher intransparent und nicht optimal, da manchmal schnell und unüberlegt auf ein Profil geklickt wird, was die Kosten in die Höhe treibt. Daher haben wir uns für ein faires und transparenteres Modell entschieden: Sie zahlen ab sofort nur noch 9.90 EUR pro erhaltener Anfrage.

Warum fair?

Sie teilen sich die Kosten für eine Anfrage direkt mit den Einsatzunternehmen. Will ein Unternehmen mit Ihnen in Kontakt treten, um Sie gezielt für ein Projekt zu gewinnen, schickt es Ihnen eine Anfrage, für die das Unternehmen und Sie den gleichen Betrag zahlen. Damit sind inflationäre Anfragen und Anfragen ohne realen Hintergrund praktisch ausgeschlossen.

Mehr Informationen zum Bezahlmodell finden Sie unter Leistungen & Preise für Freelancer.

 

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.