Robert Schell

SW-Entwickler

Verfügbar ab

Mission

Softwareentwickler auf Host-Systemen, hauptsächlich IBM, mit Cobol, DB2, IMS, CICS auf den verschiedensten Plattformen. Verfügbar zu ca. 30%

Zertifikate

Schwerpunkte

  • Cobol
  • SQL

Branchenkenntnisse

  • Banken / Finanzdienstleistungen / Vermögensverwaltung
  • Automotive / Fahrzeugbau / -zulieferer
  • Versicherungen

Tools

TSO/ISPF, Amboss, CCM, Endevor, Microfocus Cobol Workbench, Mainframe Express (MFE), RDz-CCM (Rational Developer for System z), SWT01, SWT04, SWT-VDA, Fileaid, Xpediter, Rational Clear Quest, Rational Requisite Pro, Jira, CVS

Berufserfahrung seit

Februar 1980

Sprachen

  • Deutsch
  • Englisch

Ausbildung

sonstiges

Projekterfahrung

  • Rechenkern Lebensversicherung

    01.2011 - heute

    Versicherung Bereich „Universelles Mathematisches Berechnungssystem“
    Entwicklung, Wartung und Weiterentwicklung von Cobol-Programmen.
    Entwicklung auf Mainframe Express und dem IBM-Mainframe mit Amboss, CCM, MMR, TSO, MQ-Series, Alex, Cobol, Fileaid, CVS usw.
    Ab 03/2012: RDz, RequitsiePro und ClearQuest
    Ab 03/2016: Jira
  • Versicherung Bereich Provision

    01.2010 - 12.2010  

    Versicherung Bereich Konzern Provision
    Entwicklung, Wartung und Weiterentwicklung in den Bereichen KOMPAS, VVV, KOOP, AMVV und Provis.
    Wartung und Weiterentwicklung des TESTOMAT (Standardisierung der Testabläufe mittels eigener Tools in KOMPAS).
    Entwicklung und Wartung der automatisierten Konfigurationsprüfungen zum Releasewechsel in REXX.          
    FOKUS-GENERALI und Neue Generali.
    Entwicklung auf dem IBM-Mainframe mit Amboß, CCM, MMR, TSO, IOF, MFE, MQ-Series, Alex, Cobol, SWT/VDA, REXX, DB2, IMS, Fileaid, CVS usw.
  • Versicherung Bereich Außendienstverwaltung

    02.2007 - 12.2009  

    Versicherung Bereich Außendienstverwaltung
    Entwicklung, Wartung und Weiterentwicklung in den Bereichen VVV, KOOP und AMVS.
    Mitwirkung bei den Projekten ALLFINANZ, FOKUS-CENTRAL, FOKUS-GENERALI und Neue Generali.
    Entwicklung auf dem IBM-Mainframe mit Amboss, CCM, MMR, TSO, IOF, MFE, MQ-Series, Alex, Cobol, SWT/VDA, DB2, IMS, Fileaid, CVS, usw.
  • Versicherung Bereich Leben Bestandsverwaltung

    11.2006 - 01.2007   

    Versicherung Bereich Leben :
    Entwicklung, Wartung und Weiterentwicklung in den Bereichen Bestandsverwaltung, Beitragsdepot und Inkasso.
    Entwicklung auf dem IBM-Mainframe mit Amboss, CCM, MMR, TSO, IOF, MFE, MQ-Series, Alex, Cobol, SWT/VDA, DB2, IMS, Fileaid, usw.
  • Sparkasseninformatik Aktivitäten-Controlling

    03.2006 - 09.2006   

    Sparkasseninformatik :
    Entwicklung eines neuen Systems zum Aktivitäten-Controlling für einzelne Sparkassen.
    Entwicklung auf dem IBM Mainframe unter TSO/Endevor mit Cobol II als Batchanwendung mit DB2. Entwicklung von CICS-Dialogen mit SWT-VDA.
  • Sparkassen- und Giroverband

    10.2005 - 02.2006   

    Sparkassen- und Giroverband :
    Entwicklung eines sparkassenübergreifenden Berichtswesens mit variablem Aufbau und Inhalt.
    Entwicklung auf dem IBM Mainframe unter TSO/Endevor mit Cobol II als Batchanwendung mit DB2.
  • Automobilimporteur SAP-Entwicklung

    03.2004 - 09.2005   

    Automobilimporteur :
    Wartung und Weiterentwicklung der auf dem IBM Mainframe verbliebenen Anwendungen.
    Wartung, Änderung und Neuentwicklung von Programmen im SAP-Umfeld, MM und SD.
    Analyse und Neuentwicklung von Tabellen, SAP Dialogprogrammen und Reports zur Ablösung der auf dem Mainframe befindlichen
    Anwendungen z.B. Migration des Host-Systems für Company Cars in FI-AA.
  • Versicherung

    03.2002 - 06.2004   

    Wartung und Weiterentwicklung von Cobol, Delta, SWT-VDA und PL/1- Anwendungen bei einem Versicherungskonzern in den Bereichen Rentabilitätsrechnung, Ergebnisrechnung, Zentralinkasso, Schnittstelle Wertstücke - SAP-FI (Hauptkonten) und FS-CD (Nebenkonten) sowie anderer sekundärer Systeme.
  • Automobilimporteur SAP-Migration und Host-Entwicklung

    11.1999 - 12.2001   

    Wartung und Weiterentwicklung der auf dem IBM Mainframe verbliebenen Anwendungen wir Teiledisposition, Marketingversand, Teile der Cars-Anwendungen. Wartung, Änderung und Neuentwicklung von Programmen im SAP-Umfeld MM und SD.                                 Umstellung von SAP Rel. 3.1h nach 4.6c.  
    Analyse und Neuentwicklung von Tabellen, SAP Dialogprogrammen und Reports zur Ablösung der auf dem Mainframe befindlichen Anwendungen.
     

    07.1998 - 11.1999   

    Mitwirkung bei der Einführung von SAP/R3 im Teilewesen ;
    - Migration der Altdaten.
    - Schreiben von ABAP/4 Anwendungen, Report und Dialog
    - Abbildung und Realisierung von Teilen des Altsystems im SAP/R3 Umfeld.
    - Weiterentwicklung von eigenen Anwendungen und Entwicklung von neuen Anwendungen im SAP/R3 Umfeld.
     

    10.1997 - 11.1999   

    Analyse und Realisierung von Änderungs- und Ergänzungswünschen im Bereich Ersatzteilwesen eines Automobilimporteurs  (siehe 1983-1992) im IBM-Umfeld mit MVS, TSO, CICS, IMS/DB, DB2.
  • Automobilhersteller PreProductionSystems

    11.1993 - 07.1998   

    Analyse, Realisierung und Wartung von Online- und Batch-Programmen im Bereich Pre-Production eines Automobilherstellers.
    Realisierung auf 3 IBM-Anlagen weltweit mit Netzwerken verbunden.
    - Umstellung von bestehenden Cobol-Programmen auf Cobol II.
    - Analyse, Realisierung und Einführung von allgemein nutzbaren Modulen  (z.B. Konvertierung von Teilenummern) 
    - Realisierung auf der Microfocus Cobol II Workbench mit IMS DB/DC und XDB (DB2).
    - Realisierung auf dem Host unter TSO und der Anwendung verschiedenster Tools und Testhilfen.
  • Motorenhersteller

    03.1992 - 11.1993   

    Analyse, Erstellung von Programmvorgaben und Realisierung von Online- und Batch-Programmen im Vertriebsbereich der Motorenfertigung eines Industrieunternehmens. Realisierung  auf einer IBM Anlage unter MVS, Roscoe(später TSO) in SWT/ Cobol, Dokumentation im Datamanager. IMS DC als TP-Monitor sowie IMS/DB und DB2 als Datenbasis.
  • Automobilimporteur Ersatzteilwesen

    11.1989 - 02.1992   

    Leitung der Projektgruppe Ersatzteilwesen.
    Weiterentwicklung des Systems und teilw. Umstellung der Datenbasis von IMS-DB auf DB2.

    01.1984 - 10.1989   

    Weiterentwicklung des Programmsystems, Pflege, Wartung und Tuning der bestehenden Anwendungen. Umstellung auf DOS/VSE und CMS (1984) und Umstellung auf MVS , Cobol II und TSO. Erstellung von Dokumentation unter OPSS.
    Einbindung von neu konzipierten regionalen Vertriebszentren in das laufende System.
    Einbindung eines neu erstellten vollautomatischen Hochregallagers an das konventionelle Lager und das laufende System.

     

    04.1983 - 12.1983   

    Analyse und Programmierung eines Programmsystems zur Abwicklung des Ersatzteilgeschäftes eines Automobilimporteurs. Alle Bereiche des Ersatzteilwesens wurden auf IBM 4331 mit DOS/VS unter ICCF in Cobol neu realisiert. Als TP-Monitor diente CICS, als Datenbasis IMS.

  • diverse

    10.1982 - 03.1983   

    Erstellung von Online-Programmen und Modulen für die Bestandsverwaltung einer Lebensversicherung auf IBM.                              Realisierung unter Roscoe in Delta-Cobol/Dame für IMS DB/DC.

    06.1982 - 09.1982   

    Erstellung von Cobol-Programmen im Wertpapierbereich einer Bank auf Siemens BS2000.

    01.1982 - 05.1982   

    Erstellung von Online- und Batch-Programmen in Cobol im Vertriebsbereich in der Stahlindustrie auf einer Prime750.

    03.1980 - 12.1981   

    Erstellung von Cobol-Programmen und Programmvorgaben in einem Projekt zur Verwaltung und Vermarktung von Plakatanschlagflächen auf Siemens BS2000 mit UDS/UTM für die Werbebranche.