Wie funktioniert die Projekt Suche auf Freelancer Plattformen?

Wie helfen Online Plattformen Freelancer zu finden?

Online Plattformen als Hilfsmittel bei der Suche nach Freelancern werden zunehmend beliebter. Dabei gibt es auf herkömmlichen Plattformen zwei Wege mit Freiberuflern in Kontakt zu treten. Doch beide sind zumeist mit manuellem Aufwand verbunden, der den Anforderungen an Prozessabläufe im digitalen Zeitalter nicht mehr entspricht. Welche Alternative freelance pages dazu bietet, erfahren Sie hier.

Der traditionelle Weg

Bisherige Freelancer Onlineplattformen funktionieren grundsätzlich nach dem gleichen Prinzip und und unterscheiden sich hinsichtlich der Abläufe eigentlich nicht. Nach diesem Prinzip gibt es zwei unterschiedliche Prozesse über die Sie Freelancer beauftragen können.

1.Möglichkeit Freelancer zu finden: Profile auf Plattformen durchsuchen

1. Volltextrecherche in Freelancer Profilen

Die erste Möglichkeit ist, Freelancer über eine Volltextsuche zu finden. Das Problem ist allerdings, dass Freelancer Profile auf diese Volltextsuchmöglichkeiten hin optimiert sind: Um die Trefferzahl zu maximieren werden möglichst viele Keywords in den Profilen aufgezählt. Als Konsequenz erscheint auf jede Suchanfrage eine große Zahl an Profilen, die sich nur wenig voneinander unterscheiden und in denen ein fachlicher Schwerpunkt auf den ersten Blick nicht erkennbar ist, sondern nur noch eine Sammlung von Keywords. Um den passenden Freelancer zu finden müssen nun alle angezeigten Profile in einem weiteren Schritt manuell bewertet werden.

2. Möglichkeit Freelancer zu finden: Projektausschreibungen online stellen

2. Projektbeschreibungen veröffentlichen

Anstatt der Profil-Suche bieten die Plattformen daher eine zweite Alternative: Projekte können ausgeschrieben werden, sodass sich verfügbare Freelancer selbst bewerben und nicht mehr gesucht werden müssen. Doch auch hier lässt sich die Zahl der Freelancer, die sich darauf bewerben, nicht beschränken. Je interessanter das Projekt ist, desto rasanter steigt diese Zahl. Die Flut an Bewerbungen muss nun ebenfalls manuell sortiert und ausgewertet werden, bevor passende Freelancer gefunden werden.

Die Folge: hoher Aufwand, der nur mit Hilfe von Vermittlern bewältigt werden kann

Viele Profile, hoher Aufwand - Beauftragungen sind nur noch über Vermittler möglich

Der hohe Aufwand, der mit der manuellen Bewertung der Freelancer Profilen verbunden ist, ist in der Regel für Unternehmen selbst nicht zu bewältigen. Ein Projektleiter hat dafür in der Regel keine freien Ressourcen. Stattdessen werden Vermittler eingesetzt, um die manuelle Prüfung und Sortierung der Freelancer Profile zu übernehmen. Aber natürlich nicht umsonst – der Prozess der Beauftragung wird dadurch unnötig kompliziert und kostspielig. Unnötig, da eine manuelle Prüfung eigentlich nicht mehr zeitgemäß ist.

Der digitale Weg

Durch klar positionierte Profile können Freelancer mit wenig Aufwand gefunden werden

Daher bieten wir mit freelance pages nun eine digitale Alternative. Mit einer klaren Positionierung der Freelancer und ihrer Profile, wird sowohl die Suche nach Freelancern als auch die Ausschreibung von Projekten deutlich vereinfacht. Die manuelle Prüfung von Profilen wird durch standardisierte Datenstrukturen überflüssig. Dies wirkt sich folgendermaßen auf die beiden Prozessvarianten aus:

1. Klar positionierte Profile erleichtern die Recherche

Die Profile auf freelance pages werden auf Basis eines Skilldaten-Katalogs erstellt und weisen dadurch einen eindeutigen, leicht zu erkennenden fachlichen Fokus auf. Damit werden Filtersuchen statt Volltextsuchen ermöglicht. Die Trefferliste wird reduziert auf passende Freelancer Profile, die Suchfunktion übernimmt praktisch die manuelle Vorsortierung, die bisher bei den Vermittlern lag. Geeignete Freelancer werden mit wenigen Klicks gefunden.

2. Longlists für Ausschreibungen mit wenigen Klicks.

Die Möglichkeit Projekte auszuschreiben, kann zudem mit dieser Suchfunktion verknüpft werden. Unternehmen können auf freelance pages eine Ausschreibung starten und durch die Suchfunktion wird sofort eine Longlist mit allen passenden Freelancer zu dieser Ausschreibung generiert. Damit wird die Bewerberliste automatisch auf passende Freelancer beschränkt und nur diese werden eingeladen ein Gebot für das ausgeschriebene Projekt abzugeben. Freelancer geben dadurch nur für solche Projekte ein Gebot ab, für die sie mit ihrem spezialisierten Wissen auch definitiv in Frage kommen.

Der Vorteil: weniger Aufwand, der eine direkte Beauftragung ermöglicht

Mit wenigen Klicks auf freelance pages wird die zuvor manuelle Filterung nun digital vorgenommen. Für Unternehmen bedeutet das, der Aufwand einen geeigneten Freelancer zu finden wird drastisch reduziert. So drastisch, dass ein Vermittler Einsatz nicht mehr nötig ist. Die neue Such- und Ausschreibungsfunktionen können von Projektleitern selbst genutzt werden. Das spart nicht nur Kosten sondern verkürzt auch die Zeit für das Onboarding von Freelancern. Und bei einer direkten Beauftragung ohne zwischengeschalteten Vermittler wird dadurch die Passgenauigkeit zwischen Freelancern und Projekten qualitativ verbessert. Denn der Projektleiter selbst weiß am besten, welche fachlichen Anforderungen er an den gesuchten Freelancer stellt.

Unternehmen und Freelancer kommen in direkten Kontakt
Als Freelancer schnell und passend gefunden werden. Jetzt registrieren!
Als Unternehmen schnell und effizient passende Freelancer finden. Jetzt registrieren!